Individuelle Photovoltaik für maximale Erträge

Solarenergie (Photovoltaik) – Wie funktioniert das?

Photovoltaik ist die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom.

Herzstück einer Photovoltaik-Anlage ist die Solarzelle. Das auf der Solarzelle eintreffende Sonnenlicht – also elektromagnetische Strahlung – löst eine physikalische Reaktion aus, in dessen Folge die Solarzellen einen Gleichstrom erzeugen. In der Regel besteht ein Solarmodul aus 60 Solarzellen, die im Solarmodul miteinander elektrisch verbunden und durch eine stabile Glasscheibe und einen Rahmen zuverlässig geschützt sind. Mehrere Module bilden eine leistungsstarke und effiziente Photovoltaik-Anlage. Aus den Anschlüssen der Solarmodule fließt der elektrische Strom durch die Kabel zum Wechselrichter.

Dort wird er in Wechselstrom umgewandelt, den elektrische Geräte verwenden können. 1839 entdeckte der französische Physiker Alexandre Edmond Becquerel den sogenannten „Photoeffekt“ und hat damit die Voraussetzung für die heutigen effizienten Solarzellen und die umweltfreundliche Stromerzeugung durch Sonnenlicht geschaffen.

CO2-Vermeidung durch Photovoltaik

FAQs - einige häufig gestellte Fragen

Die Sonne – als größte Energiequelle überhaupt – liefert uns pro Jahr mehr als den 10.000-fachen Weltenergiebedarf der Menschheit. Deutschland erhält pro Quadratmeter durchschnittlich 50 % der Strahlungsintensität, die auf die Sahara trifft. Das sind jährlich summiert rund 1.000 Kilowattstunden (KWh) Sonnenenergie auf einen Quadratmeter. Der Unterschied zwischen Nord- und Süddeutschland beträgt hierbei nur ca. 10 %. Die umweltschonende Energieerzeugung durch Sonnenlicht lohnt sich nahezu überall in unserem Land – und zwar nicht nur im Hochsommer. Auch bei schlechtem Wetter oder Bewölkung treffen noch Sonnenstrahlen auf die Erde, die von einer Photovoltaik-Anlage in Solarstrom umgewandelt werden. Die Ausbeute des Solarstroms durch eine Photovoltaik-Anlage ist – neben dem Standort – von mehreren Faktoren abhängig: der Ausrichtung (Nord, Süd, West oder Ost), dem Neigungswinkel des Daches und natürlich von der Größe der Solaranlage.

Eine genaue Übersicht der globalen Sonneneinstrahlung in der Bundesrepublik Deutschland je nach Region finden Sie beim Deutschen Wetterdienst unter: www.dwd.de/solarenergie

Solarstrom rechnet sich – für die Natur sowie das Klima und für Ihren Geldbeutel.

Mit einer eigenen Solaranlage erzeugen Sie heute den Strom wesentlich preisgünstiger, als wenn Sie diesen von Ihrem Netzbetreiber beziehen. Der Schlüssel liegt somit im Eigenverbrauch. Denn den selbst produzierten Sonnenstrom müssen Sie nicht bei Ihrem Energieversorger einkaufen. So können Sie Ihre Stromrechnung jedes Jahr deutlich reduzieren. Den nicht selbst verbrauchten Eigenstrom speisen Sie dann einfach ins allgemeine Stromnetz zum Festpreis ein, der Ihnen über 20 Jahre durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert wird. Darüber hinaus machen Sie sich unabhängiger von stetig steigenden Stromkosten Ihres Netzbetreibers – denn die Sonne scheint gratis und ist keinen Preissteigerungen unterworfen. Zwischen 2000 und 2013 stieg der durchschnittliche Strompreis für Privathaushalte um mehr als 100 Prozent (von 13,94 auf 28,73 Cent pro kWh). Das sind im Schnitt 5,7 Prozent pro Jahr.

Die aktuellen Vergütungssätze für die Einspeisung von selbstproduziertem Solarstrom – geregelt durch das EEG – finden Sie hier:

www.bundesnetzagentur.de

Grundsätzlich ist eine Solaranlage überall da einsetzbar, wo mindestens 10m2 Dachfläche zur Verfügung stehen. Die Höhe der tatsächlichen Stromausbeute ist, neben dem Standort, von mehreren Faktoren abhängig – der Ausrichtung (Nord, Süd, West oder Ost), dem Neigungswinkel des Daches und natürlich von der Größe der Solaranlage. In Bezug auf die Statik Ihres Hauses treten – je nach Anlagentyp – in der Regel nur ca. 25 kg Mehrgewicht pro Quadratmeter durch die Montage einer Solaranlage auf. Selbstverständlich werden alle individuellen Voraussetzungen für eine Solaranlage auf Ihrem Dach im Vorfeld professionell geprüft.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu diesem Thema. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt zu uns auf.

Durchschnittlich erspart eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 3 kWp der Umwelt ca. 1.600 kg COpro Jahr.

Um Ihren Eigenverbrauchsanteil am selbst produzierten Solarstrom signifikant zu erhöhen, können Sie zusätzlich zu einer Photovoltaik-Anlage Stromspeichersysteme einsetzen. Diese Batteriespeichersysteme speichern lokal überschüssigen Strom für den späteren Verbrauch am Tag oder in der Nacht.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu diesem Thema.
Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit uns auf.

Hier gehts zum

Unabhängigkeitsrechner

Unsere Partner für Solarmodule, Solarwechselrichter und Stromspeicher

Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktions- und Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, kann Hanwha Q CELLS weltweit unterschiedliche Märkte hoch flexibel bedienen und auf die Märkte kundenorientiert reagieren.

Die beiden Hauptniederlassungen befinden sich in Seoul, Südkorea, sowie in Thalheim, Deutschland. In Thalheim ist der Schwerpunkt der technischen und innovativen Entwicklung – die Produkte der Hanwha Q Cells sind „Engineered in Germany“. Auf Basis dieser hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -Anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen.

Was 1993 als Vision zweier Solarpioniere geboren wurde, ist heute führender deutscher Hersteller von Photovoltaiksystemen, europäischer Marktführer bei Glas-Glas-Modulen und einer der größten Stromspeicher-Anbieter weltweit. Über den ganzen Globus verteilt arbeiten über 350 Menschen an Ihrer Energiezukunft.

Neben dem deutschen Stammsitz in Dresden gibt es heute auch Niederlassungen in Australien, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien. Weltweit sind Installateure und Endverbraucher in über 50 Ländern von der herausragenden Qualität der SOLARWATT Produkte überzeugt.

Zertifikate

Die KOSTAL Solar Electric, im Jahr 2006 gegründet, ist einer der führenden Anbieter von innovativen Stringwechselrichtern und Speichersystemen für private und kleinkommerzielle Photovoltaikanlagen.

Ein Mitglied der Kostal-Gruppe, ein Familienunternehmen mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte.

Zertifikate

BYD (Build your Dreams) wurde 1995 in Shenzhen gegründet und ist der weltweit größte Hersteller von wieder aufladbaren Batterien sowie führender Anbieter von elektrischen Fahrzeugen. Global gehört BYD zu den erfolgreichsten, innovativsten, sowie am schnellsten wachsenden Unternehmen. Gegründet wurde BYD im Februar 1995 in Shenzhen, China, mit nur 20 Arbeitern. Heute beschäftigt BYD weltweit über 180.000 Arbeiter, unter anderem in Produktions- und Verkaufsstandorten in Europa, Amerika, Japan, Indien, u.v.m.